WAS IST REHA-SPORT?

Rehabilitationsport (Reha-Sport) stellt eine ergänzende Maßnahme zur medizinischen Rehabilitation dar. Reha-Sport ist gesetzlich verankert (§ 44 Abs. 1, Nr.3 und 4 SGB IX) und wird zeitlich befristet von den Kostenträgern finanziert. Das Ziel dieser gesetzlichen Basisleistung ist es, die Teilnehmer dauerhaft wieder in die Gesellschaft und das Arbeitsleben einzugliedern.

Der Rehabilitationssport arbeitet mit den Mitteln des Sports, d.h. es handelt sich um eine Gruppengymnastik. Er soll die Ausdauer und die Beweglichkeit der Teilnehmer stärken, sowie ihre Koordination und Flexibilität verbessern. Die Teilnehmer sollen am Ende der Maßnahme in der Lage sein, selbstständig weiter zu trainieren.

Reha-Sport leistet „Hilfe zur Selbsthilfe“ und gilt als Einstiegshilfe für eine lebenslange Aktivität. Die Teilnahme umfasst i.d.R. 50 Übungseinheiten, 1-3 mal in der Woche in Gruppen bis zu 15 Personen.

Eine Verordnung zur Teilnahme am Rehasport wird von Ihrem behandelnden Arzt ausgestellt und muss vor Beginn von Ihrer Krankenkasse genehmigt werden. --> DAS MÜSSEN SIE TUN

Was können wir noch für Sie tun?

WEITERE LEISTUNGEN IM VITASANA GESUNDHEITS- & REHASPORT E.V.

Zusätzliches Aufbautraining

Gründliche Anamnese und Zielberatung

Individuelle Trainingssteuerung

Regelmäßige Testings um den Trainingserfolg zu optimieren

Und vieles mehr...